+43 5448 8435 office@sportmatt.at

Liebe Sportbegeisterte,

immer weniger können sich dem einzigartigen, herausfordernden und abwechslungsreichen Trail Running entziehen. Diese Sportart hat in den vergangenen Jahren einen außergewöhnlichen Aufschwung erlebt. In unserem letzten Newsbeitrag haben wir Euch bereits einige Tipps zum richtigen Training gegeben. Darüber, welche Eigenschaften eine optimale Ausrüstung aufweisen sollte, damit Ihr auch bei Wind und Wetter so richtig Spaß beim Laufen im freien Gelände habt, informieren wir Euch hier.

Perfekter SCHUH

Der optimale Trailschuh muss sich den unebenen Bedingungen, den ständig wechselnden Untergründen anpassen Halt geben und das Risiko einer Verletzung senken können.

  • Die flachere Bauweise als bei üblichen Laufschuhen begünstigt die größere Nähe des Fußes zum Boden, welche größeren Schutz vor Umknicken bietet.
  • Eine stark profilierte Außensohle garantiert guten Halt und beugt das Risiko eines Rutschens vor.
  • Das Obermaterial sollte reißfest, gut vernäht und im besten Falle wasserabweisend sein. Ein Ersatzpaar an Schuhen ist für diejenigen sinnvoll, die öfter als drei Mal in der Woche laufen gehen. Die abwechselnde Benützung ermöglicht eine angemessene Erholung des Materials und verlängert so zudem die Nutzungsdauer.

Optimale KLEIDUNG

Wichtig ist die Bekleidung sorgfältig auszuwählen, sie soll vor Wind, Wetter, Kälte und Nässe schützen und muss daher – je nach Schicht – unterschiedliche Funktionsweisen erfüllen.

  • Die äußerste Schicht sollte dafür sorgen, vor Nässe und Wind zu schützen und gleichzeitig den Schweiß von innen nach außen zu transportieren.
  • Die Mittelschicht steht in erster Linie für die Wärmeisolierung. Während und vor allem nach dem Trail Running ist es wichtig, dass der Körper trocken bleibt und die Kleidung eine ausreichende Schweißaufnahmefähigkeit hat.
  • Die innerste Schicht sollte sich eng an den Körper anschmiegen und atmungsaktiv sein. Eine enge Passform ermöglicht im Gegensatz zu einer weiten die wichtige Eigenschaft der optimalen Schweißweiterleitung.

TIPP: Wer sehr weit abseits der Zivilisation und alleine unterwegs ist, sollte als kleine Notausrüstung zusätzlich eine Regenjacke und ein Mobiltelefon mitnehmen.

Gut ausgerüstet und vorbereitet steht Eurem Spaß beim Trail Running nichts mehr im Wege.

Das Team von
Sport Matt

Euer Manfred

Pin It on Pinterest

Share This