+43 5448 8435 office@sportmatt.at

Werte Kunden, liebe Pettneuer
und Freunde von Sport Matt!

Trail Running begeistert durch seine Vielseitigkeit. Das Laufen abseits befestigter Strecken trainiert in mehrfacher Weise. Durch die variierende Bodenbeschaffenheit wird der gesamte Körper trainiert, die Reaktionsfähigkeit und Koordination gestärkt. Die perfekte Mischung aus Natur, Bewegung, Freiheit und dem Abenteuer des Unbekannten und -erwarteten lässt die Motivation beim Trail Running gegenüber dem herkömmlichen Laufen auf Asphalt schlagartig in die Höhe schießen.

Tipps zum Training

1. Langsam Starten

Im Gegensatz zum Joggen auf befestigten Wegen müssen sich die Füße auf immer wiederkehrende Unebenheiten einstellen, darauf reagieren und den Körper stabilisieren. Um Verletzungen zu vermeiden ist es wichtig, sich langsam an das Trail Running heran zutasten. Ideal wäre, eine Laufstrecke zu wählen, bei der die Möglichkeit besteht durch ein Waldstück oder über eine Wiese zu laufen, und so langsam und aufbauend die Muskulatur der Füße und Beine gefestigt werden kann.

2. Kraftraining

Für die Laufbewegung auf abwechselnden Bodenbeschaffenheiten ist ein gewisses Maß an Kraft eine notwendige Voraussetzung. Krafttraining stärkt die Muskeln und hilft so Überlastungen und Verletzungen wie beispielsweise durch ein Fehltreten vorzubeugen. Rumpf, Hüft- und Gesäßbereich sind für eine richtige Laufhaltung wichtig. Regelmäßig trainiert werden sollten die Rücken-, Bauch-, Gesäß-, Hüft-, Oberschenkel-, Waden- und Fußmuskulatur. Die dadurch erhöhte Körperspannung festigt die Haltung und trägt ebenso zur Vermeidung von Leistungseinbussen bei.

3. Richtiges Lauftempo

Das abwechslungsreiche Gelände fordert erhöhte Konzentration und bessere Koordination. Aus diesem Grund sollte das Lauftempo geringer als auf ebenem Untergrund bzw. Asphalt sein. Auch Fehltritte können durch das Anpassen der Geschwindigkeit und durch den Blick etwa eine Schrittlänge voraus auf den Laufuntergrund gerichtet mit hoher Wahrscheinlichkeit verhindert werden.

Bevor Ihr Euch auf die Pfade der Wildnis begebt, solltet Ihr unbedingt auf den Wetterbericht achten und zudem an den Schutz und die Ruhe von Natur und Tier denken.

Tipps zur optimalen Ausrüstung könnt Ihr im nächsten Newsbeitrag lesen, oder Ihr kommt zu uns ins Geschäft, wir würden uns freuen, Euch persönlich zu beraten!

Wir sind von Montag bis Samstag, 9.00-12.00 und 15.00–18.00 Uhr für Euch da!

Wir freuen uns auf Euren Besuch!

Das Team von
Sport Matt

Euer Manfred

 

Viele Infos und Tipps über einen Sommeraufenthalt in der Region St. Anton am Arlberg findet Ihr auf der Homepage: http://www.stantonamarlberg.com/de

Pin It on Pinterest

Share This